Archiv für das Themengebiet 'Künstlerbücher'

Der Flimser Bergsturz zwischen zwei Buchdeckeln

Ein Beitrag zum Themengebiet Designer, Künstlerbücher, pop-up Buch, geschrieben am 8. April 2013 von samson

Der Flimser Bergsturz

Yvonne Rogenmoser hat für ihre Bachelorarbeit an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) ein Buch mit verschiedenen beweglichen Gestaltungselementen unter dem Titel Der Flimser Bergsturz gefertigt.  Vor 9480 Jahren stürzten in Flims neun Kubikkilometer Fels ins Tal, ein Ereignis mit kaum vorstellbaren Dimensionen.

Photos dieser Arbeit werden auf der webseite der Künstlerin gezeigt, zusätzlich ist das unten eingestellte video zu finden. (siehe auch NZZ Campus) Vielen Dank für den Hinweis an Dr. Jörn Münkner.

Schon einmal ist ein gewaltiger Bergsturz plastisch in Szene gesetzt worden. Matthaeus Merian der Ältere hat den Bergsturz von Plurs (Piuro) im Jahre 1618 in einem Holzschnitt mit dem Titel Eigentlich Vorbildung des schönen Fleckens Plurs, vnd wie derselbe nach seinem schröcklichen vndergang beschaffen festgehalten. Das Besondere daran:  ein Teil der Illustration ist umklappbar, somit kann der Zustand vor und nach dem Abgang ‘besichtigt’ werden.
Das Blatt ist enthalten in dem im Jahr 1662 veröffentlichten Buch Theatrum Europaeum, Oder Außführliche und Warhafftige Beschreibung aller und jeder denckwürdiger Geschichten so sich hin und wieder in der Welt fürnemblich aber in Europa, und Teutschlanden …..  vom Jahr Christi 1617. biß auff das Jahr 1629 ….  sich zugetragen.  Eine digitale Ausgabe findet sich auf dem Medienserver der Universität Augsburg. Sehr informativ hierzu der Text von Dr. Jörn Münkner unter dem Titel Sensationeller Abgang. Eine Bergsturz-Inszenierung im Theatrum Europaeum und in Flugblättern mit einem Überblick zur Literatur, ebenso die  vom selben Verfasser vorgelegte Untersuchung unter dem Titel Eingreifen und Begreifen, die auf weitere Publikationen dieser Art eingeht.

Fleißiger Biber – Künstlerbücher von Inge Schmidt

Ein Beitrag zum Themengebiet Bücher, Künstlerbücher, geschrieben am 19. Oktober 2012 von samson

Die Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln (Heinrich-Böll-Platz/Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln) Öffnungszeiten: Di-Do 10-21.00 Uhr, Fr-So 10-18.00 Uhr, Mo 14-21.00 Uhr zeigt vom 8. September bis zum 12. November 2012 Arbeiten der Kölner Künstlerin Inge Schmidt aus der Werkgruppe der Künstlerbücher so unter anderem auch Bücher, Leporellos und  Blattobjekte.

Nähere Informationen
Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln
report-k.de – Kölner internetzeitung

Bonefolder 7 : Frühjahr 2011

Ein Beitrag zum Themengebiet Anleitungen ~ Vorlagen, Künstlerbücher, Verschiedene, geschrieben am 7. Januar 2011 von pippo

Bonefolder 7 : Frühjahr 2011

Bonefolder berichtet seit 2006 als open access Magazin über aktuelle Entwicklungen in der Gestaltung von Büchern. Das Spektrum reicht dabei von Themen zur Buchbinderei hin zur Vorstellung neuer Bücher (darunter Künstlerbücher, auch pop-ups, leporellos und verwandete Gestaltungsmittel).
The namesake of The Bonefolder is Das Falzbein, a bookbinding journal which existed under various other names from 1927 to 1966 in Germany, providing generations of bookbinders with an important source of learning. While the trade and craft of bookbinding have changed greatly since then, it is hoped that our publication will inform and stimulate all levels of practitioners and lovers of the book as an artform and structure. (c) 2010 bonefolder

Aktuell ist die die neue Ausgabe 7 des Bonefolder mit 85 Seiten erschienen. Auf der webseite können auch die bereits erschienenen Ausgaben abgerufen werden.

Pop-up Buch : design academy eindhoven

Ein Beitrag zum Themengebiet Designer, Künstlerbücher, mediaboxx, pop-up Buch, geschrieben am 23. November 2010 von polly

Ein Student der der design academy eindhoven zeigt seinen Entwurf eines pop-up Buches.

Visionaire No. 55

Ein Beitrag zum Themengebiet Bücher, Designer, Künstlerbücher, mediaboxx, geschrieben am 16. November 2010 von polly

Visionaire No. 55    Surprise

Visionaire ist bekannt für seine aussergewöhnlichen Magazine in Sachen Mode und Kunst. Dreimal jährlich erscheinen themenbezogene Ausgaben.
Visionaire No. 55  aus dem Jahr 2008 ist den Arbeiten verschiedener Künstler gewidmet darunter Sophie Calle, Andreas Gursky, Cai Guo-Quiang, Steven Klein, Yayoi Kusama, Alasdair McLellan, Steven Meisel, Guido Mocafico, Nicola Formichetti with Gareth Pugh, Solve Sundsbo und  Mario Testino. Für das paper engineering zeichnete Bruce Foster verantwortlich, auf dessen webseite die einzelnen Artefakte eingehend dargestellt sind. Visionaire 55 besteht aus 12 pop-up Büchern in einer Leinen kaschierten Kassette (Koffer).

Die Ausgabe ist vorzüglich und eigentlich ein Muss für Sammler. Der Preis ist sicherlich nicht gering, angesichts der vertretenen Namen und der limitierten Auflage allerdings verständlich.
Ausgaben sind zu beziehen über Buchhandlung König zu einem vgl. moderaten Preis.

Denise Meinhardt : Livro interativo sobre Curitiba PR / Brasil

Ein Beitrag zum Themengebiet Bücher, Designer, Künstlerbücher, mediaboxx, geschrieben am 16. November 2010 von polly

Livro interativo sobre Curitiba  PR / Brasil  © Denise Meinhardt  2008

Květa Pacovská : één vijf veel

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, Bücher, Designer, Künstlerbücher, mediaboxx, geschrieben am 10. September 2010 von polly

Květa Pacovská : één vijf veel

vgl, auch Květa Pacovská : Bibliographie Auswahl

Bastokalypse

Ein Beitrag zum Themengebiet Bücher, Künstlerbücher, Neuerscheinungen 2010, geschrieben am 7. August 2010 von polly

Im Verlag Scheidegger & Spiess erschienen:

Bastokalypse

von M.S. Bastian, Isabelle L.

Mit einem Essay von Konrad Tobler

Text Deutsch, Englisch und Französisch

Leporello in Papierumschlag

64 Teile (128 Seiten), 25 schwarz / weiss Abbildungen 21 cm x 26 cm – ISBN: 978-3-85881-296-4

CHF 49.90 | € 34.58 (€ 37.00)

Verlagsankündigung: Die biblische Apokalypse – die geheime Offenbarung des Johannes – hat als Erzählung vom Weltende und Weltgericht seit Jahrhunderten die Fantasie von Malern und Zeichnern angeregt. In diese Tradition schreibt sich das figurativ-expressive Monumentalwerk Bastokalypse von M.S. Bastian und Isabelle L. ein. Es ist ein Bilderreigen des Entsetzens, der voller Anspielungen an die Kunstgeschichte steckt: Picassos Guernica, Munchs Schrei oder die Maus-Zeichnungen Art Spiegelmans sind beispielsweise zu finden. Die Bastokalypse – der Titel ist ein Wortspiel aus Apokalypse und dem Namen Bastian – vereint die verschiedensten Motive des Unheils: Jahrtausendealte Mythologien und Schreckensszenarien der Moderne sind ebenso zu finden wie Szenen aus Graphic Novels und der Trivialkunst, auch Bilder des täglichen Grauens, wie sie in den Medien aufscheinen. 32 schwarzweisse Gemälde auf Leinwand in der Grösse von 1 x 1,60 Meter ergeben einen monumentalen Bildstreifen von 51,2 Metern Länge. Dieser ist die Druckvorlage für dieses ungewöhnliche Leporello. Ausstellung im Rahmen von fumetto – Internationales Comixfestival Luzern vom 1. bis 9. Mai 2010. (c) Text und Illustration Scheidegger & Spiess 2010

How one Can Think Freely in the Shadow of a Temple

Ein Beitrag zum Themengebiet Bücher, Künstlerbücher, Neuerscheinungen 2010, geschrieben am 25. Juli 2010 von polly

Neu erschienen:
How one Can Think Freely in the Shadow of a Temple
Pop Up Catalogue von Kostis Velonis by Kunstverein in Hamburg
PopUp Künstlerbuch  Edition von 100 , 8 Seiten , 6 farbige Abbildungen
150,- Euro
Editor : F.Waldvogel, Graphic Design: Christoph Steineggerl, Interkool. Hamburg, 2010

http://www.kunstverein.de/publikationen/kataloge/2010-kostisvelonis.phphttp://kostisvelonis.blogspot.com/2010/06/blog-post_14.htmlhttp://kostisvelonis.blogspot.com/