Archiv für Januar 2011

Autostima Book Design

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, Anleitungen ~ Vorlagen, mediaboxx, geschrieben am 31. Januar 2011 von polly

Autostima Book Design

Mit einfachen Miteln zur Gestaltung eigener pop-up Bücher. Ein flott gemachter Appetithappen!

Ruben Scupin : Pull, Tap, Pop!

Ein Beitrag zum Themengebiet mediaboxx, pop-up Buch, geschrieben am 23. Januar 2011 von pippo

Pull, Tap, Pop! à la mode
Pop-Up Buch  von Ruben Scupin

Agomas : Paper il supereroe

Ein Beitrag zum Themengebiet Bücher, Neuerscheinungen 2010, pop-up Buch, geschrieben am 23. Januar 2011 von pippo

Neuerscheinung

Paper il supereroe
2010 Verlag Istituto Geografico de Agostini Italien

Geschaffen hat dieses pop-up Buch Agomas, ein Pseudonym hinter dem sich Agostino Traini und Massimo Missiroli ‘verbergen’. Traini zahlt zu den bekanntesten Zeichnern und Autoren von Büchern für Kinder in Italien. Massiomo Missiroli ist international renommiert als Entwickler von pop-up Büchern, dessen Werke auch in Deutschland erschienen sind. Das Buch fällt auf und dies allein schon wegen seiner Abmessungen (34 cm x 45 cm), das die gewohnten Formate weit hinter sich lässt. Auf sieben farbenfrohen Doppelseiten mit sparsamem Text führen uns die Schöpfer durch die Abenteuer des Superhelden. In ähnlicher Aufmachung sind weitere Bände erschienen wie Flip, der Magier und Pic, der Pilot. (c) Text und Abbildung 2011 sammlung paperboxx

Eva Ludwig : Zungenbrecher

Ein Beitrag zum Themengebiet Designer, mediaboxx, geschrieben am 21. Januar 2011 von polly

Zungenbrecher
Pop-up Buch von Eva Ludwig

Idun Olsson : Prins Hatt under jorden

Ein Beitrag zum Themengebiet mediaboxx, geschrieben am 21. Januar 2011 von polly

Pop-up book of a Swedish folk tale, by Idun Olsson, packaging design student at Broby Grafiska, College of Cross Media.

Pop up-bok av folksagan Prins Hatt under jorden, elevarbete av Idun Olsson, student på förpackningsdesign, Broby Grafiska. www.brobygrafiska.se

Elin Asplund : Mästerkatten i Stövlar

Ein Beitrag zum Themengebiet mediaboxx, geschrieben am 21. Januar 2011 von polly

Mästerkatten i Stövlar
(Puss in Boots , Der gestiefelte Kater)

pop-up bok von Elin Asplund.
Student at Broby Grafiska, College of Cross Media.

Make A 3D Paper City!

Ein Beitrag zum Themengebiet Anleitungen ~ Vorlagen, geschrieben am 20. Januar 2011 von polly

Make A 3D Paper City!

Download Vorlage

Den Fula Ankungen : The Ugly Duckling : Popup Book

Ein Beitrag zum Themengebiet mediaboxx, pop-up Buch, geschrieben am 18. Januar 2011 von pippo

The Ugly Duckling : Popup Book

Sandra Oscarsson : The Ugly Duckling : Pop-up Book

Ein Beitrag zum Themengebiet mediaboxx, pop-up Buch, geschrieben am 18. Januar 2011 von pippo

The Ugly Duckling von  Sandra Oscarsson

Pop-up Book : Sample

Ein Beitrag zum Themengebiet mediaboxx, pop-up Buch, geschrieben am 18. Januar 2011 von polly

Kindermedienwelten : Institut für angewandte Kindermedienforschung

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, Ausstellungen, Katalogisierung, geschrieben am 14. Januar 2011 von polly

Kindermedienwelten
Eine virtuelle Ausstellung historischer Medien für Kinder

wird vom Institut für angewandte Kindermedienforschung (IfaK) der Hochschule der Medien Stuttgart (HdM) betreut.

Das Institut kann aus einem umfangreichen Fundus schöpfen, der nach einer Schenkung durch Prof. Dr. Manfred Nagl etwa 4.000 Objekte wie Kindergrammophone, Kinderschreibmaschinen, Kindercomputer und diverse Kindermedien umfasst. Die Sammlung reicht zurück bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts und soll im Rahmen einer Ausstellung sukzessive wissenschaftlich aufgearbeitet werden.  Im Jahr 2010 wurde hierzu mit dem Bereich Visuelle Medien begonnen. Exponate aller Art werden gezeigt, so ist u.a. in der Rubrik Bewegte Bilder ~ Papierenes wie pop-up Bücher, Ausschneidebogen, Guckkästen und vieles mehr zu finden.

Das Sammlungsspektrum Kindermedienwelten umfasst die Schwerpunkte  Visuelle Medien , Akustische Medien , Medienvernünde und den Bereich Lernen / Spielen / Computer

Das IfaK beschreibt seine Intentionen so:  Wandlungen und Konstanten in der Medienwelt der Kinder sichtbar zu machen bzw. wieder in Erinnerung zu rufen und die medialen Artefakte der Forschung sowie der interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, sind grundlegende Intentionen dieser Sammlung…. Als virtuelle Ausstellung bietet „Kindermedienwelten“ die Möglichkeit, nicht nur eine Bestandsauswahl der Sammlung zu präsentieren, sondern darüber hinaus das Feld der Kindermedien insgesamt abzustecken, zu erkunden und sichtbar werden zu lassen….Vieles, was für die Welt der Kindermedien bedeutsam ist, ist nur bzw. nur noch in Form von Abbildungen erhalten. …Das Internet bietet heute die Chance, die Welt der Kindermedien zu umrunden und ihr Konturen zu geben. (c) 2010 IfaK

Realisiert wird das Projekt im Rahmen des MuseumsInformationsSystems (MusIS), das vom  Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ) in Konstanz unterstützt wird.

Paperblog wünscht den Machern dieses Vorhabens, das sicherlich noch eine Zeit in gut verstandenem Sinne durch Experimentieren und Erkunden geprägt sein wird viel Erfolg. Die sammlung paperboxx verfolgt einen ähnlichen Ansatz, der durch Archivierung, Katalogisierung und intermediale Präsentation (Internet, digitale Medien, Print on demand, Foren) gekennzeichnet ist. Es ist wohl unverkennbar, daß nur derartige Lösungen dem wissenschaftlich Interessierten fundiert weiterhelfen. Die Museen und Sammlungen sind hier mit ihren konventionellen Methoden an Grenzen gestoßen. Erfreulich ist auch, daß Kindermedienwelten einen kompensatorischen Ansatz verfolgt, ‘d.h. es wurden bevorzugt solche Medien berücksichtigt, die nicht umfassend und vielfach schon anderswo archiviert und dokumentiert sind – wie z.B. antikes Spielzeug und Kinderbücher.’ Eine schöne Vorstellung, wenn am Ende eines solchen Prozesses einmal ein übergreifendes Portal steht, in das auch die sammlung paperboxx ihren Sammlungsbestand mit über viertausend Exponaten einbringen kann.

Meinungen , Rat- und Vorschläge zu diesem Thema sind ausdrücklich erwünscht.

siehe auch den Beitrag Webbasierte Literatur-Datenbank
siehe auch den Beitrag 3D Digitalisierung – Bayerische Staatsbibliothek

Was darf’s denn sein? : Kinderträume Kaufmannsläden

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, Ausstellungen, geschrieben am 14. Januar 2011 von polly

Was darf’s denn sein? ~ Kinderträume Kaufmannsläden

Ausstellung im Stadtmuseum Berlin

Vom 30.1.11 bis auf weiteres
Aus der umfangreichen Spielzeugsammlung präsentiert das Stadtmuseum Berlin endlich wieder seine Schätze und erlaubt damit Einblicke in die große Welt im Kleinen. Über 40 liebevoll bestückte Kaufmannsläden laden ein zu entdecken, wie sich Kinder einst und jetzt die Erwachsenenwelt spielerisch eroberten.

Kaufmannsläden aus 100 Jahren stehen im Mittelpunkt und erzählen in ihrer Vielfältigkeit und detaillierten Ausstattung von Kinderträumen. Zugleich bieten sie einen kulturgeschichtlichen Rundgang durch den Berliner Handel. Die Spanne reicht dabei vom Taler und Groschen über Mark und Pfennig bis zum Euro.

Neben dem wechselnden Sortiment gilt ein weiteres Augenmerk den Verpackungen. Angefangen von Milchkannen, in denen die gewünschte Menge nach Hause transportiert wurde, über Fischeimer und moderne Einkaufswagen sind bekannte und teilweise vergessene Behälter zu sehen.  (c) Stadtmuseum Berlin 2011

Das Thema der Ausstellung liegt ein wenig ausserhalb des ‘Grabungsgebietes’ von paperblog. Ein Hinweis kann gleichwohl nicht schaden, die Ausstellungen im Stadtmuseum Berlin besitzen regelmäßig hohe Qualität. Und wer schon in Berlin ist sollte sich auch einen Besuch in der 2009 restaurierten Nikolai Kirche gönnen. Mit Epitaphen aus fünf Jahrhunderten und der Architektur (und seinen freundlichen Mitarbeitern) gehört es zum Besten was Berlin zu bieten hat. (Wenn das Stadtmuseum Berlin doch nur auch etwas an seiner webseite tun würde – seufz)

Elissa R. Campbell : Honorable Melvin

Ein Beitrag zum Themengebiet mediaboxx, pop-up Buch, geschrieben am 12. Januar 2011 von polly

Honorable Melvin : Pop-up Book
Entwurf von Elissa R. Campbell of Blue Roof Designs

siehe auch blueroofdesigns.com

Arte pop-up : Libros de arte móviles y desplegables

Ein Beitrag zum Themengebiet Ausstellungen, geschrieben am 12. Januar 2011 von polly

Arte pop-up
Libros de arte móviles y desplegables

Eine bemerkenswerte Ausstellung von pop-up Büchern und verwandten Artefakten findet vom 20.12.2010 bis 22. Januar 2011 in der Pinacoteca Municipal de Langreo Eduardo Úrculo in Spanien statt. Die Exponate stammen aus der umfangreichen Sammlung Ana María Ortega und  Álvaro Gutiérrez.

Einen recht guten Überblick (in spanischer Sprache) mit vielen Abbildungen vermittelt der Blogbeitrag von Pandiella y Ocio
Siehe zur Ausstellung auch den Beitrag.

Zur Ausstellung ist ein Katalog mit 64 Seiten in einer Auflage von 500 Exemplaren erschienen (ISBN: 984-9704-546-9)
Der Katalog ist als online-version (nach Registrierung) abrufbar.

Danke an Falk Keuten / paperforest

Walter Ruffler : Paper Models That Move

Ein Beitrag zum Themengebiet Bücher, Neuerscheinungen 2011, geschrieben am 12. Januar 2011 von polly

Neuerscheinung

Paper Models That Move
14 ingenious Automata and more

Walter Ruffler stellt in seinem Buch 14 Papier-Maschinen vor, die als Ausschneidebögen zum eigenen Zusammenbau vorbereitet sind. Der Titel erscheint im Februar in dem für sein ausgefallenes Verlagsprogramm bekannten Verlag DOVER Publications.
ISBN-10: 0486477932    ISBN-13: 978-0486477930


Danke an Falk Keuten / Kugelbahn