Archiv für Juli 2011

Becca Zerkin : pop-up faucet

Ein Beitrag zum Themengebiet mediaboxx, geschrieben am 26. Juli 2011 von polly

pop-up faucet by Becca Zerkin

Martin Graf : Die Reise zum Mittelpunkt der Erde

Ein Beitrag zum Themengebiet Neuerscheinungen 2011, geschrieben am 25. Juli 2011 von polly

Martin Graf, Illustrator, Autor, Papieringenieur und Verleger in Hamburg, hat soeben sein viertes Pop-up-Buch zum Selbermachen herausgebracht. Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (frei nach Jules Verne) gibt es in Form von 9 A4-Bögen  zum Preis von 18 Euro. Zusammengebaut entsteht ein Karussellbuch mit fünf Segmenten in zwei Ebenen. Innovativ ist, in welcher Weise die Handlung durch diese Ebenen läuft. Beim Basteln sollte man sich ganz konsequent an die Bauanleitung halten. Siehe auch die weiteren Creationen bei edition8x8

Dank an Fam.  Tietz

Reise zum Mittelpunkt der Erde

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, geschrieben am 24. Juli 2011 von polly

Unsere Trauer gilt den Opfern von Hass und Gewalt

in Norwegen und überall auf der Welt

SYMPOSIUM : Pop-Up in Den Haag

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, Ausstellungen, geschrieben am 22. Juli 2011 von polly

Nachtrag zu unserem Blog Beitrag vom 25.06.2011 zu den Ausstellungen

Pop up! Bijzondere en beweegbare boeken
im Museum Meermanno – Huis van het boek (Den Hagg  NL)
09. Juli – 23. Oktober 2011

Pop up! Het boek uit de band gesprongen
im Veluws Museum Nairac
18 juni bis 05. Nnovember 2011


Hierzu findet am Samstag dem 27. August 2011 ein Symposium statt.  Die Einladung hierzu lautet:

Liebe Freunde,

Wo diesen Sommer hier im Lande gleich zwei Ausstellungen im Bereich der Pop-up Bücher stattfinden – in Museum Nairac in Barneveld und in Museum Meermanno in Den Haag – scheint es uns die richtige Gelegenheit wieder mal ein Treffen für die Sammler, Spezialisten und sonstwie Interessierten zu organisieren. Das Museum in Den Haag hat uns dazu freundlicherweise seinen Konferenzraum im historischen Kutschhaus zur Verfügung gestellt.

Darum laden wir Sie herzlich ein für ein Symposion über beweglichen und Pop-up Bücher das wird stattfinden am

Samstag den 27. August ab 12.00 Uhr in Museum Meermanno, Prinsessegracht 30, Den Haag.

Vorher sind Sie ab 10.00 Uhr freundlich eingeladen von Aernout und Leny Borms (sehe unten für die Adresse) – zur informeller Begrüssung und Austausch oder Verkauf Ihrer Zweitexemplaren; dazu gibt es dort die Möglichkeit frei zu parken. Aernout und Leny werden sorgen für ein schlichtes Mittagsessen. Von dort fahren wir um etwa 11.30 Uhr mit der Strassenbahn zum Museum Meermanno.

Call for papers

Wer mit einem Kurzvortrag am Programm beitragen möchte, ist freundlichst gebeten Kontakt zu nehmen mit Theo Gielen.  Bisher wurden Beiträgen zugesagt von Maike Biederstaedt aus Berlin, Theo Gielen, und Kees Moerbeek, aber weitere sind gewünscht. Überdies wird das Museum eine Führung durch die Ausstellung beisteuern. Für eine gemütliche Runde werden wir ab 17.00 Uhr noch gemeinsam etwas trinken in der Nähe des Museums und – für wen mag – gemeinsam abendessen.

Kosten und Teilnehmeranzahl

Die Kosten fürs Symposion werden 25.00 Euro pro Person sein, Mittagsessen, Strassenbahn und Museumseintritt inklusive. Weil der Raum im Museum den Zahl der möglichen Teilnehmer beschränkt, wird gezählt nach den Moment worauf Ihrer Anmeldung bei Aernout Borms eintrifft. Informieren Sie uns bitte auch ob wir auf Sie rechnen können beim Mittagsessen und/oder gemeinschaftlichen Abendessen.

Melden Sie Ihre Teilnahme bitte über Email (agjmborms@xs4all.nl) mit gleichzeitigem Bericht “ja/nein Mittagsessen” und ”ja/nein Abendessen”. Und überweisen Sie bitte gleichzeitig die 25.00 Euro auf Konto von Ir. AGJM Borms in Voorburg.  Ein eventuelles Gewinnsaldo wird ans Museum überwiesen werden.

Mit herzlichen Grüssen und auf ein Wiedersehen am 27. August zeichnen

Theo Gielen

Aernout Borms

Der menschliche Körper in zerlegbaren Modellen

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, Antiquariat, geschrieben am 19. Juli 2011 von pippo

Der menschliche Körper (Mann und Weib)
in 54 farbigen anatomischen Tafeln und zerlegbaren Modellen
von Crämer – Kotzian – Atlas zum Begleitbuch

Verlag von J. F. Schreiber Eßlingen und München  um 1927

Schon mit seiner Abmessung von 23,5 cm x 47,5 cm beeindruckt der Atlas von Crämer – Kotzian. Erschienen 1927 mit einem Textband zeigt der Atlas die Anatomie des Menschen in jeweils 10 großformatigen Tafeln für den Mann (Tafel I – X)  und die Frau (Tafel I – X).  In die Einbanddeckel eingearbeitete Taschen enthalten zusätzlich Tafeln mit zerlegbaren Modellen (Schichtbildern) für den Mann (vorne Tafel XI – XXVI)) und die Frau (hinten Tafel XI – XXVIII). Vom Eingeweidebild mit aufklappbaren Eingeweiden über Brust und Bauchhöhle völlig ausgeräumt zum Gefrierschnitt durch den schwangeren Leib vermitteln die Abbildungen einen plastisch anmutenden Einblick. Die Edition richtete sich offenkundig an fachlich Interessierte wie Ärzte und wissenschaftlich Tätige.  Sorgfältig ausgestaltete Legenden erläutern die Tafeln. Der Atlas erschien zusätzlich auch in Teil-Ausgaben mit Darstellung des Mannes bzw. der Frau.

Der Verlag Schreiber hat einige dieser anatomischen Bildermappen herausgebracht, so z.B. auch die kleinformatigeren Bände von Ebenhöch : Der menschliche Körper in zerlegbaren Abbildungen, Ergo : der Kopf des Menschen, Securio : Das Auge des Menschen und andere. Auch in Verlagen wie Pestalozzi und Löwensohn erschienen derartige Atlanten. Weitere Nachweise bei Katzenheim / Friedrich Lebende Bilder 2010.

siehe auch blogbeiträge

Schreiber Verlag : Der männliche / weibliche Körper
Animated Anatomies : Duke University Libraries

Pop Up Cards by Peter Dahmen

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, geschrieben am 17. Juli 2011 von pippo

Pop Up Cards “Fancy Cakes”

Design und paper engineering von Peter Dahmen Germany
erhältlich über gollnow paper creations Germany

Nachtrag 23-07-2011: siehe auch Beitrag kugelbahn.blog : Peter Dahmen : Verblüffende Würfel-Illusion

Pop Up Karte 1860 München — Grünwalder Stadion

Build Your Own All-Paper CRYSTAL ANIMATOR™

Ein Beitrag zum Themengebiet Neuerscheinungen 2011, geschrieben am 11. Juli 2011 von pippo

Build Your Own All-Paper CRYSTAL ANIMATOR™

Eye Think ist bekannt für seine ausgefallenen optischen Spielereien wie den von Rufus Butler Seder gestalteten und mittlerweile in mehreren Ländern erschienenen Scanimation-Büchern (in Deutschland u.a. Galopp! , Tempo! , Hoppla!). Der Crystal Animator ist ein neues Werk von Seder und eine Reminiszenz an das Praxinoskop. Eine  drehbare Trommel mit Bildern (auswechselbare Bilderstreifen mit Bewegungsphasen) erzeugt dabei bedingt flüssige Bewegungsabläufe.

Storybook Year : Acuity Insurance Company

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, Neuerscheinungen 2011, Werbemittel, Werbung, mediaboxx, pop-up Buch, geschrieben am 10. Juli 2011 von polly

Storybook für ACUITY Insurance Company

Welch gelungene Verbindung Kunst und Kommerz eingehen können zeigt ein von der ACUITY Insurance Company herausgegebenes Pop-up Buch. Gedacht als Information für die Aktionäre und Partner der Versicherung wartet dieses Buch mit pop-up Szenen zu einigen nursery rhymes auf wie Humpty Dumpty oder Jack be nimble. Geschaffen haben dieses famose Werk Andrew Baron (verantwortlich für das paper engineering) und Aaron Boyd (Illustrationen) in Zusammenarbeit mit Dufour Advertising. Leider sind von diesem pop-up Buch lediglich etwa 20.000 Exemplare für die Geschäftspartner hergestellt worden, eine Ausgabe für die allgemeine Öffentlichkeit ist sehr zu wünschen.

Die sehr informative webseite  The Making of a Pop-up zeigt die Schritte von der Idee zur Realisation zusammen mit vielen Photos. Siehe auch den zugehörigen Artikel.

Dank an The pop-up Studio NYC

Kit Lau : Works

Ein Beitrag zum Themengebiet mediaboxx, pop-up Buch, geschrieben am 9. Juli 2011 von pippo

Kit Lau : Works

Asiatische Künstler und ihre Arbeiten sind uns hierzulande nicht so geläufig wie sie es verdienen.  Kit Lau arbeitet als Designer, Graphiker und Mitentwickler von 3D Animationen und Cartoons in Hong Kong. Als Creative Director bei SKRonex Studio beschäftigt er sich auch mit der Gestaltung von pop-up Büchern, sein erstes im Jahr 2009 erschienenes pop-up Buch Hong Kong Pop Up befasst sich mit dem Werden und Vergehen der städtischen Architektur, sein zweites 2010 veröffentlichtes Werk PopUp China zeigt verschiedene markante chinesische Sehenswürdigkeiten wie die Grosse Mauer, die Verbotene Stadt oder die Terrakotta-Armee.

Zu beiden Werken finden sich aussagekräftige Photos  sowohl zu den Vorstudien als auch zu den Büchern selbst auf der webseite von skronex. Ein Interview mit Kit Lau ist auf timeout wiedergegeben.

Die beiden pop-up Bücher sind in Deutschland nicht ohne weiteres erhältlich, ein Versuch über die Japanische Buchhandlung in Düsseldorf kann helfen.

Dank für den Hinweis an Familie Tietz.

16 Creative Double Page Magazine Ads.

Ein Beitrag zum Themengebiet Werbemittel, Werbung, geschrieben am 8. Juli 2011 von pippo

16 Creative Double Page Magazine Ads.

Print-Werbung in seiner planen Form als Komposition von Text und Bild gerät in Zeiten der Informationsüberflutung rasch in die Gefahr der ‘Nicht-Beachtung’. Werbung mit plastischen (raumgreifenden) und / oder beweglichen Gestaltungsmitteln sind dagegen ein sicheres Mittel, Aufmerksamkeit zu erzielen und damit die Informationsvermittlung zu erleichtern. Die Werbebranche macht leider immer noch viel zu wenig Gebrauch von diesen Möglichkeiten, mittlerweile  ist allerdings eine Zunahme neben der Werbung auch in Geschäftsberichten, Firmen-Festschriften und Produktinfos zu finden.

Eine ganze Reihe solcher origineller Werbemittel finden sich auf der Seite von crookedbrains, darunter Werbung von namhaften Unternehmen wie IKEA, Suzuki, WMF, DHL und anderen. Siehe auch Photos bei acidcow

Danke für den Hinweis an Falk Keuten (bitte kugelbahn besuchen)

PS:  Refeka , das in Deutschland führende Unternehmen auf diesem Gebiet zeigt auf seiner webseite einen sehr informativen Überblick derartiger  Gestaltungsmittel.

Siehe hierzu auch blogbeiträge:
Teleskopkarten
Drehscheibe
Wechselbildkarten
Papiergestaltung und Werbung
Going Places Maybach Event-Kalender 2009
Zauberkarte

Yamaha Japan : Pop-up Greeting Cards

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, Anleitungen ~ Vorlagen, geschrieben am 6. Juli 2011 von polly

Yamaha Japan : Pop-up Greeting Cards

Wir hatten schon einmal über die gelungenen Vorlagen der Firma Yamaha zum Herunterladen berichtet, darunter zwei tolle Pop-up Greeting Cards.

Nun ist eine neue Karte hinzugekommen, ein Angelboot mit einem Schwertfisch in schönen Farben.  Alle notwendigen Vorlagen, Bauanleitungen und sogar ein Umschlag sind zum Download bereit.
(c) Photo Yamaha 2011

Photo1