Archiv für Dezember 2014

Bücherkiste der Familie Heinsohn – Antiquariat

Ein Beitrag zum Themengebiet Antiquariat, geschrieben am 29. Dezember 2014 von polly

Bücherkiste der Familie Heinsohn in Hamburg

Mit Antiquaren, die sich dem Kinder- und Jugendbuch widmen sind wir hierzulande nicht reich gesegnet Schön also, wenn wir mit der Bücherkiste der Familie Heinsohn in Hamburg eine kleine Schatztruhe anzeigen können. Auf der webseite findet sich ein reichhaltiges Angebot an vornehmlich jüngeren Publikationen, aber auch altere Titel sind dabei. Die webseite ist pfiffig gemacht und erleichtert ein rasches Zurechtfinden. Dabei hilft eine Gliederung nach Kategorien, Schlagworten, Illustratoren und Autoren. Weiterlesen »

Es wimmelt in der Burg – Wimmelbilderbücher überall

Ein Beitrag zum Themengebiet Ausstellungen, geschrieben am 29. Dezember 2014 von polly

Es wimmelt in der Burg – Wimmelbilderbücher überall

Ausstellung 07.12.2014 – 15.02.2014 . Museum Burg Wissem

Wimmelbücher sind „Seh-Bücher“, „Sprech-Bücher“ und „Lern-Bücher“ in einem. Mittels des Wimmelbuchs werden schon ganz kleine Kinder zu autonomen Bilder-Lesern. Aufgrund seines Potentials haben sich immer wieder zahlreiche, renommierte Illustratoren wie Ali Mitgutsch oder Eva Scherbarth ( Komm mit zu uns, 1974 ) mit dem Wimmelbuch auseinandergesetzt. Hans Jürgen Press ( Die Abenteuer der schwarzen Hand, 1965 ), der für das „Sternchen“, der Kinderbeilage des „Sterns“, die berühmte Figur des „Kleinen Herrn Jakob“ erfand, setzte im Zusammenhang mit dem Wimmelbuch einen anderen, neuen Schwerpunkt. Mit einfachen Linien und klaren Konturen initiierte er wimmelige Kompositionen, die er mit Such- und Spielaufgaben kombinierte. In seiner Nachfolge stehen sein Sohn Julian Press ( Finde den Täter, 2006 ) oder auch Stella Dreis ( Grimms Märchenreise – Ein Wimmelbuch, 2012 ). Weiterlesen »